Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 82 mal aufgerufen
 Vereint gegen das freie und demokratische Europa
Gunter Weissgerber Offline




Beiträge: 626

06.02.2016 10:39
Putin will die EU zerlegen antworten

hybrider Krieg - Herzinger

Anfang der zwanziger Jahre wollten die russssichen Kommunisten ihre Revolution auf Westeuropa ausdehnen. Die KPDisten wünschten sich Sowjetdeutschland und die SPD war damals fahrlässig genug, in Thüringen und Sachsen Koalitionsregierungen mit der KPD einzugehen.
Die KPD war der verlängerte Arm der KPdSU und als solcher auch der parlamentarische Arm Moskaus in Deutschland. Die Reichsregierung sah sich vor dem Hintergrund der damaligen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Instabilität gezwungen die Reichswehr nach Thüringen und Sachsen zu entsenden und die sowjetisch-deutschen Landesregierungen aus deren Ämtern zu entheben.

Putin wirkt in Deutschland heute nicht als Kommunist. Das ist erledigt, vielleicht. Jedenfalls nützt es ihm derzeit nichts. Doch können wir uns jetzt ganz plötzlich vorstellen, welche Stimmung 1923 in Deutschland prägend war. Die Putin-hilf-Rufer von heute sind nichts anderes als die Lenin/Stalingläubigen von damals: die Finger des langen Armes aus Moskau. Putins hybrider Krieg in der EU und die Putinaffinität vieler Zeitgenossen, davon viele mit KGB/MfS-Erfahrungen, sind Zwillinge.
GW

Flüchtlinge als Waffe

Der deutsche Oktober 1923

Hybrider Krieg - Otte

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen