Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 73 mal aufgerufen
 Israel
Gunter Weissgerber Offline




Beiträge: 626

30.07.2015 11:14
Honestly Concerned 30.07.2015 antworten

Schwierigkeiten beim anzeigen des Newsletters? Bitte hier klicken um den Newsletter in Ihrem Browser anzuzeigen.

Header
Innenpolitik / Antisemitismus

INHALTSANGABE:

• Antisemitismus & Antizionismus
• Jüdisches Leben in Deutschland & der Welt
• NPD, Rechte Gewalt / Rechtsextremismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
• Weitere Artikel, die Sie vielleicht interessieren könnten

---



Facebook


Twitter


Google

---


Antisemitismus & Antizionismus



Eine Studie über die Antisemitismusdebatte um Jakob Augstein – Eine Studie untersucht die Debatte um den Publizisten Jakob Augstein in deutschen Medien. | jungle-world.com
Eine Studie über die Antisemitismusdebatte um Jakob Augstein – Eine Studie untersucht die Debatte um den Publizisten Jakob Augstein in deutschen Medien. | jungle-world.com

Eigentlich ist zu Jakob Augstein schon alles gesagt. Der liberale Kolumnist Hannes Stein hatte Anfang 2013, nachdem das in Los Angeles ansässige Simon Wiesenthal Center den Mitinhaber des Spiegel-Verlags auf Platz neun der »2012 Top Ten antisemitischer/antiisraelischer Verunglimpfungen« gesetzt hatte, ebenso lapidar wie richtig festgehalten: »Man kann Jakob Augstein nicht kritisieren, denn er ist unter aller Kritik.« Rainer Trampert fasste in der Jungle World (2/2013) treffend zusammen: Der »smarte Dauerhetzer aus Deutschlands Top-Medien« sei »weder harmlos, noch geht es ihm um Kritik an der israelischen Politik. Er erfüllt alle geläufigen Kriterien des Antisemitismus.« Stefan Gärtner brachte mit der Überschrift »Wer Juden hasst, bestimme ich« in der Titanic treffend Augsteins anmaßenden Autoritarismus und seine Abwehr jeglicher Kritik auf den Punkt.

Click to read entire article

---



Der neue Judenhass? – „Israel ist an allem schuld“ | Deutschlandfunk
Der neue Judenhass? – „Israel ist an allem schuld“ | Deutschlandfunk

Vor einem Jahr grölten Demonstranten auf deutschen Straßen antisemitische Parolen – und die Polizei sah zu. Damals fragten sich jüdische Menschen in Deutschland: Geht es schon wieder los? Diese Frage hat sich auch die Journalistin und Filmemacherin Esther Schapira gestellt in ihrem Buch "Israel ist an allem schuld: Warum der Judenstaat so gehasst wird".

Click to read entire article

---



«Das ist eine neue Dimension» | tagesanzeiger.ch
«Das ist eine neue Dimension» | tagesanzeiger.ch

Herbert Winter, Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds, ist bestürzt wegen des Angriffs auf einen orthodoxen Juden in Zürich.

Click to read entire article

---

Jüdisches Leben in Deutschland & der Welt



«Das ist eine neue Dimension» | tagesanzeiger.ch
«Das ist eine neue Dimension» | tagesanzeiger.ch

Herbert Winter, Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds, ist bestürzt wegen des Angriffs auf einen orthodoxen Juden in Zürich.

Click to read entire article

---



Bundespräsident eröffnet European Maccabi Games | Jüdische Allgemeine
Bundespräsident eröffnet European Maccabi Games | Jüdische Allgemeine

Farbenfroher Einmarsch von fast 2300 Sportlern in der Waldbühne. Zentralratspräsident Josef Schuster: »Heute wird ein Traum wahr«

Click to read entire article

---

NPD, Rechte Gewalt / Rechtsextremismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit



Hass-Kommentar gegen Flüchtlinge: Facebook-Hetzer muss 7.500 Euro zahlen | BR.de
Hass-Kommentar gegen Flüchtlinge: Facebook-Hetzer muss 7.500 Euro zahlen | BR.de

Wegen seiner Hetze auf Facebook gegen eine Asylbewerberunterkunft in Pocking (Lkr. Passau) ist ein 25-jähriger Mann aus Tettenweis zu einer Geldstrafe von 7.500 Euro verurteilt worden. Der BR berichtete über den Fall bereits in einem großen Online-Dossier im Januar 2015.

Click to read entire article
Kommentar von Honestly Concerned

Hass-Kommentar gegen Flüchtlinge: Facebook-Hetzer muss 7.500 Euro zahlen | BR.de

Gut so! Mehr davon!

---

Weitere Artikel, die Sie vielleicht interessieren könnten...

• Istanbul: Hatuns Mörder arbeitete für deutschen Botschafter | DIE WELT

• 30.07.2015: Rechter »Trauermarsch« | junge Welt

• Neonazis in Brandenburg wieder gewaltbereiter: „Rechts und aktionsorientiert“ | PNN

• Ruins of Great Synagogue of Vilnius discovered | Ynetnews

• Juden in Rheinbach: Erschütternde Schicksale von Nachbarn | GA-Bonn



Danke für Ihr Interesse am Honestly Concerned Newsletter.

Honestly Concerned e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Wir werden weder
staatlich, parteilich, oder sonst durch eine bestimmte Organisation, religiöse
Gemeinschaft oder andere Quelle finanziell unterstützt. Wir sind allein auf die
Hilfe unserer Leser, Freunde und Förderer angewiesen. Leider werden unsere
Kosten hierbei all zu oft unterschätzt. Jede Aussendung ist mit viel
persönlichem Engagement, aber auch Ausgaben verbunden. Bitte helfen Sie uns diese
abzudecken. Ermöglichen Sie uns durch Ihre regelmäßigen
monatlichen Spenden unsere Arbeit fortzusetzen und weiter auszubauen.



Jetzt Spenden



Footer

Austragen - Bearbeiten Sie Ihr Abonnement

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen